Zum Inhalt springen
At Work Foto: SPD Bad Pyrmont

7. September 2021: Fragen zur Bürgermeister-Wahl

Emmerzone hat Uwe Schrader anlässlich der Bürgermeister-Wahl sechs aktuelle Fragen gestellt.
Seine Antworten finden Sie / findet ihr hier...

1. Seit unseren letzten Fragen sind einige Monate “Wahlkampf” vergangen? Was sind die wesentlichen Erfahrungen, die sie in diesem Zeitraum gemacht haben?

Ich habe für mein Engagement und meine sachorientierte Herangehensweise sehr viel Zuspruch erhalten. Die Bürgerinnen und Bürger Bad Pyrmonts schätzen Standfestigkeit sowie Ehrlichkeit und Fairness im Wahlkampf.

2. Es gibt sicherlich noch unentschlossende Wähler. Fassen Sie bitte in einem Satz zusammen, warum diese genau Sie wählen sollen?

Weil ich trotz aller politischen Differenzen in allen Parteien und Wählergemeinschaften ein hohes Ansehen genieße und dadurch alle zusammenführen kann, um eine transparente und demokratische Aufbruchstimmung für Bad Pyrmont zu erzielen und den Stillstand zu beenden.

3. Sie haben auch Ihre drei Mitbewerber wahr genommen. Bitte nennen Sie uns zu jedem/jeder einen Satz, was Sie an ihm oder ihr schätzen?

Klaus Blome: Seine ruhige und besonnene Art zuzuhören.

Ute Michel: Ihr “grünes”, ökologisches Engagement für Bad Pyrmont.

Carolin Muschter: Ihre Einstellung zu Bad Pyrmonts Vergangenheit.

4. Wie werden Sie den Wahlsonntag verbringen?

Nach einem ruhigen, sehr ausgiebigen Frühstück und dem Wahlgang, je nach Wetter, mit langen Spaziergängen mit der Familie / einem gemütlichen Nachmittag zu Hause. Ab 18:00 Uhr werde ich den Tag mit Familie, Freunden, Kandidaten und Wahlhelfern auf der Wahlparty in der SPD-Geschäftsstelle ausklingen lassen.

5. Wie schätzen Sie Ihre Chancen ein, Bürgermeister*in zu werden / bleiben?

Durch die zahlreichen Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern Bad Pyrmonts, die einen Aufbruch wünschen, die wissen, dass wir uns auf neue Zeiten einstellen müssen und wir nicht nur ein Problem haben, die mir gerade in den letzten Wochen trotz unterschiedlicher Parteizugehörigkeiten sehr gut zugesprochen haben, schätze ich meine Chancen als sehr gut ein.

6. Wenn Sie gewählt werden: Was ist die erste Amtshandlung, die Sie sich vornehmen werden?

Ich werde die gewählten politischen Vertreter und Unternehmer Bad Pyrmonts einladen, um gemeinsam mit ihnen den Aufbruch zu skizzieren und klar zu definieren. Dabei gilt es auch Handlungen von allen maßgeblichen Akteuren der Stadt einzufordern.

Quelle: emmer.zone.de

Vorherige Meldung: Vorstellung der Kandidat*innen für den Ortsrat Löwensen

Nächste Meldung: Selfie mit Olaf Scholz schafft es in den Guardian!

Alle Meldungen