Zum Inhalt springen
Pexels messala ciulla 1018484 Foto: www.pexels.com

24. November 2021: Antrag zum Bau der Skateanlage vor der Sporthalle Südstraße

Bereits am 07.10.2021 hat die SPD-Ratsfraktion beantragt, dass der Skatepark auch dann an dem geplanten Standort auf dem Gelände vor der Sporthalle Südstraße errichtet wird, wenn die Planung des gemeinsamen Feuerwehrhauses auf dem Parkplatz Gondelteich gestoppt wird.

Unser Antrag: 07.10.2021: Antrag zum Bau der Skateanlage vor der Sporthalle Südstraße

Daher ist es für uns nicht nachvollziehbar, dass die CDU sowohl im Bau- und Umweltausschuss als auch im Schul- und Jugendausschuss noch keine Entscheidung treffen konnte und die Entscheidung in den nicht öffentlichen Verwaltungsausschuss geschoben hat. Noch mal zur Erinnerung: unser Antrag stammt noch aus der letzten Ratsperiode.

In unserem Antrag weisen wir auf einen sehr wichtigen Aspekt hin: „Bei der Planung haben Jugendliche unserer Stadt mitgewirkt, mitbestimmt, Spenden eingesammelt (fast 50.000,- € ) und sich positiv in den Prozess eingebracht. Nun sollen die Jugendlichen die wertvolle Erfahrung mitnehmen, dass sich Einsatz lohnt, dass er Früchte tragen und sichtbaren Erfolg bringen kann.“

Insgesamt würde ein Stopp der bisherigen Planungen - in Bad Pyrmont ja keine Seltenheit - die Wünsche der Jugend deutlich ignorieren. Das darf nicht sein! Von den bisherigen Planungskosten ganz zu schweigen.

Auch wenn es unverständlich ist, dass man auf der einen Seite möglichst keine geheime Abstimmungen mehr durchführen will, hier aber eine - für unsere Jugend! - wichtige Entscheidung in die nichtöffentliche Beratung des VA schieben möchte, haben wir diesen Antrag der CDU unterstützt. Es wäre der Sache nicht dienlich gewesen eine Entscheidung zu erzwingen.

Die Forderungen von Bad Pyrmont INTAKT „Beibehaltung des alten Standortes“ bzw. „Verlegung nach Holzhausen“ konterkarieren ebenfalls die aktuellen Planungen. Der Standort vor der Südhalle bietet Vorteile in der Infrastruktur, die eine Nutzung der neuen Skateanlage für schulische Zwecke sehr gut ermöglicht. Außerdem ist der alte Standort nicht gut einsehbar und daher vandalismusgefährdet. Durch die Verlagerung des Standortes ist automatisch eine soziale Kontrolle gewährleistet.

Vorherige Meldung: Baumpflanzaktion

Nächste Meldung: Skate-Anlage kommt vor die Südhalle

Alle Meldungen