Zum Inhalt springen
Genuss Mountainbiking Wald Foto: www.pixabay.com

6. Januar 2022: Antrag Gruppe SPD/WiR: Sachstandsbericht zur Mountainbike-Strecke

Wer in der letzten Zeit aufmerksam die Zeitung gelesen hat, wird auch für Bad Pyrmont an dem Thema "Mountainbiking" nicht vorbeigekommen sein. Bereits im Juni 2020 hatte die damalige Gruppe 17 einen Antrag zur „Entwicklung einer geeigneten Mountainbike-Strecke in der Stadtforst Bad Pyrmont“ eingebracht, um so die "Mountainbike-Initiative Bad Pyrmont" um Volker Suchold zu unterstützen.
Wir sehen in der MTB-Strecke nach wie vor die Möglichkeit einer touristischen Weiterentwicklung für Bad Pyrmont. Eine Planung und Fertigstellung des zertifizierten Wanderwegenetzes ohne Beteiligung der Planung des MTB-Netzes ist im hohen Maß kontraproduktiv.

Die Gruppe SPD/WIR beantragt daher einen Sachstandsbericht zur "Verwirklichung der Mountainbikestrecke", der im nächsten Forst- sowie im nächsten Kultur- und Sportausschuss vorgestellt werden soll (s. a. Bericht in den PN vom 04.01.2022).

Wir bitten um Antwort zu den nachfolgenden Punkten:

  • die Antwort des Kommunalen Schadensausgleichs bezüglich der verkehrsrechtlichen Einschätzung eines aktiv beworbenen Fahrradfahrens im Wald mitzuteilen,
  • die 4 Konfliktpunkte der geplanten Mountainbikestrecke mit dem geplanten
    prädikatisierten Wanderwegenetz darzustellen und
  • mitzuteilen, welche konkreten Aspekte zu der Einschätzung von Bgm. Blome
    und FAR Klapper zu der Einschätzung des (nicht hervorgehobenen) touristischen
    Potenzials geführte haben.

Die bisherigen Berichte der Stadt lassen einigen Fragen offen, die mit dem beantragten Sachstandsbericht beantwortet werden sollen.

Bei der Ausrichtung auf neue Besucher ist es wichtig, dass potentielle Konflikte bereits bei der Planung entschärft werden. Die Planung des MTB-Streckennetzes muss daher zusammen mit der Planung der Wanderwege, wie im Sommer 2021 begonnen, beibehalten werden.

Die Planung und Fertigstellung des zertifizierten Wanderwegenetzes ohne Beteiligung der Planung des MTB-Netzes ist im hohen Maß kontraproduktiv. Daraus lässt sich (fast) schlussfolgern, dass die Wanderwege bewusst ohne Berücksichtigung der MTB-Strecken geplant und zertifiziert werden sollen. Eine kluge MTB-Streckenführung zu den Highlights des Pyrmonter Forst - wie Spelunkenturm, Schellenturm, Hohe Stolle/Überfahrt nach Hämelschenburg - ist so faktisch nicht mehr möglich.

Wir sehen in der MTB-Strecke nach wie vor die Möglichkeit einer touristischen Weiterentwicklung.

04.01.2022: Antrag SPD/WiR Mountainbikestrecke

Pyrmonter Wanderwege: Planung ohne Mountainbiker? (Pyrmonter Nachrichten vom 06.01.2022)

Vorherige Meldung: Dringlichkeitsantrag der Gruppe SPD/WiR - FUK-Bericht zu Feuerwehrhäusern Holzhausen und Bad Pyrmont

Nächste Meldung: HISTORIE: STANDORTSUCHE NEUES FEUERWEHRHAUS

Alle Meldungen

Neuer Kommentar